Deutsche Studentenschaft

(German Student Association)
   a student-government body, formed after World War I and recognized by the Prussian Cultural Ministry on 18 September 1920, that united local councils (Allgemeiner Studentenausschuss) into one national association. Although it was originally a progressive body founded to advance curricular innovations and solidify the integration reflected in the Weimar Constitution,* the Studenten-schaft evolved a nationalistic tone reflected in the pan-German zeal of extending membership to universities* in Austria* and Czechoslovakia. The longing for national community (Volksgemeinschaft), which produced a shift to the political Right by the mid-1920s, led in 1924 to conflict between the Studentenschaft and Carl Becker,* Prussia's* Cultural Minister. After an acrimonious struggle in 1927, in which racist student leaders characterized Becker as an insidious op-ponent of student and academic freedoms, Prussia withdrew recognition from the association when it became clear that it had departed from German citizen-ship requirements by including Austrians while excluding German Jews.*
   Students of all backgrounds were consistently more open to Nazi propaganda than their elders, and national and state governments seemed powerless to deflect their drift to the radical Right. In consequence of growing control over the student councils at Germany's several universities, the Nazi Student League (Nationalsozialistische Deutsche Studentenbund), led by Baldur von Schirach, captured the chairmanship of the Deutsche Studentenschaft in the summer of 1931 at the Fourteenth German Students Day—eighteen months before Hitler* seized the national government. Retaining an illusion of nonpartisanship until the NSDAP was in control of the government, the Deutsche Studentenschaft was finally absorbed by the Nazi League in 1935.
   REFERENCES:Giles, Students and National Socialism; Jarausch, Students, Society, and Politics; Fritz Ringer, Decline of the German Mandarins; Steinberg, Sabers and Brown Shirts.

A Historical dictionary of Germany's Weimar Republic, 1918-1933. .

Look at other dictionaries:

  • Deutsche Studentenschaft — Die Deutsche Studentenschaft (DSt) war von 1919 bis 1945 der Zusammenschluss der Allgemeinen Studentenausschüsse aller deutschen Hochschulen einschließlich Danzigs, Österreichs sowie der ehemals deutschen Hochschulen in der Tschechoslowakei.… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Studentenschaft — Deutsche Studẹntenschaft,   Abkürzung DSt, in der Weimarer Republik die Gesamtorganisation aller Studierenden an den deutschen Hochschulen, gegründet 1919 in Würzburg als Zusammenschluss der örtlichen Studentenschaften; gegliedert in 10 Kreise… …   Universal-Lexikon

  • Studentenschaft — Der Begriff Studentenschaft oder Studierendenschaft bezeichnet im engeren Sinne die Gesamtheit aller eingeschriebenen Studentinnen und Studenten einer Hochschule. Ist ein solcher Zusammenschluss durch Gesetz oder Hochschulverfassung geregelt,… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Burschenschaft — Das Wappen der Deutschen Burschenschaft Die Deutsche Burschenschaft (DB) ist ein Korporationsverband von Studentenverbindungen in Deutschland und Österreich. Ihr gehören 120 Burschenschaften aus über 50 Hochschulstädten mit zusammengenommen etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Studentenschaft — Studierendenschaft * * * Stu|dẹn|ten|schaft 〈f. 20〉 Gesamtheit der Studenten (einer Hochschule, Stadt usw.) * * * Stu|dẹn|ten|schaft, die; , en <Pl. selten>: Gesamtheit der immatrikulierten Studentinnen u. Studenten [einer Hochschule]. *… …   Universal-Lexikon

  • deutsche Geschichte. — deutsche Geschichte.   Zur Vorgeschichte Mitteleuropa; zur Frühgeschichte Fränkisches Reich.    DIE ENTSTEHUNG UND FRÜHE ENTWICKLUNG DES »REICHS DER DEUTSCHEN«   Die Entstehung des deutschen Regnums (Reiches) ist als ein lang gestreckter… …   Universal-Lexikon

  • Deutsche Farben — Deutsche Farben. Die alte deutsche Reichssturmfahne bestand aus einem goldenen Banner mit einem schwarzen Adler im Felde, der des Kaisers Hauswappen auf der Brust trug; sie wurde an roter Stange mit silberner Spitze getragen und bestand bis zum… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Deutsche Studentenbewegung der 1960er Jahre — Illustration der 68er Bewegung im Haus der Geschichte in Bonn …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Gildenschaft — Die Deutsche Gildenschaft (DG) ist ein Dachverband von Studentenverbindungen. Im Gegensatz zu den klassischen Korporationen, wie Burschenschaften und Corps, nimmt die Gildenschaft Frauen als gleichberechtigte Mitglieder auf. Die Deutsche… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Film- und Fernsehakademie Berlin — Vorlage:Infobox Hochschule/Logo fehltVorlage:Infobox Hochschule/Träger fehltVorlage:Infobox Hochschule/Studenten fehltVorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Deutsche Film und Fernsehakademie… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.